Search

Digitales Hirngulasch?



Im Gegensatz zu Roland lese ich keine Bücher. Im Moment lese ich jedoch immer wieder Beiträge zu so genannt 'künstlicher Intelligenz'.


Und weil ich keine Bücher lese, interessiert mich auch dieser Artikel der Süddeutschen Zeitung nur am Rande 👉 https://www.sueddeutsche.de/kultur/kuenstliche-intelligenz-sachbuch-stefan-buijsman-1.5441717


Aber er ermöglichte mir vor allem folgende zwei Gedankengänge:

  1. Hirngulasch? Die – btw: durch Menschen-Auge/-Hand erfolgte – Bebilderung von Beiträgen zu KI ist ähnlich 'dümmlich', wie gewisse Konversationen mit KI (wobei auch wir bei unserer Projekt-Eingabe einige Mühe hatten, sie passend zu bebildern;)

  2. Bias? Was bei der Diskussion zu KI eigentlich auf der Hand liegen würde, jedoch oft auf der Strecke bleibt: Es wird viel zu selten über die vielen Unzulänglichkeiten menschlichen Verhaltens und Kommunizierens diskutiert. Erst bei der KI fällt plötzlich auf, dass sie von Menschen programmiert wurde und deshalb eine Bias hat. Das wirkt dann oft so, als ob Voreingenommenheit okey ist, so lange sie nicht von 'Maschinen' generiert wird 🤷‍♀️

38 views1 comment

Recent Posts

See All